Schulsozialarbeit

Was ist Schulsozialarbeit?

(Angebote für Schüler/-innen und / oder Eltern)

 

Gespräch & Beratung

individuell bei schulischen, persönlichen oder familiären Themen

vertraulich - wertschätzend - lösungsorientiert

 

Freizeitangebote

Schulclub

Monatlich SOFA Treff mit dem KIV Freital e.V.

Ferienangebote mit dem KIV Freital e.V.

 

Betreuung und Begleitung von Integrationsschüler/-innen

individulle Förderung

enge Zusammenarbeit mit den Fachlehrer/-innen

 

Angebote für Schulklassen

Projekttage - z.B. zum Klassenklima & sozialen Verhalten, Präventionsthemen

Angebote zur Verbesserung des Klassenklima - z.B. Punkte-System,

Kommunikationstraining, Rollenspiele

 

Ansprechpartner/-innen

Susanne Krieg

Stefan Fründt

Tatjana Margraf

Dipl. Sozialpädagogin

Sozialpädagoge (B.A.)

Sozialpädagogin (B.A.)

Büro R10

Büro R13

Büro R13

0351 / 640 180 13

0351 / 640 180 36

0351 / 640 180 36

0160 / 95 12 40 48

0178 / 200 45 17

0178 / 200 45 06

krieg@sabel.com

fruendt@sabel.com

margraf@sabel.com

 

 


Oberschule SABEL Freital nimmt am Bundesprogramm Respekt Coaches teil 

Schulen als zentraler Ort der Präventionsarbeit

 

Da sich der Alltag junger Menschen maßgeblich in der Schule abspielt, sind die Schulen der zentrale Ort, an dem eine wirksame Präventionsarbeit ansetzt. An dem Programm Respekt Coaches können Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen teilnehmen. 

Eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Jugendmigrationsdienst Freital und der Oberschule Sabel bildet die Grundlage der Zusammenarbeit.

Eine Präventionsstrategie vor Ort kann nur in Zusammenarbeit erfolgreich sein: Umsetzungspartner des Programms sind neben den Jugendmigrationsdiensten und Schulen auch die Träger der politischen Kinder- und Jugendbildung sowie öffentliche Träger der Jugendhilfe. 

 

Mit geeigneten (lokalen) Partnern werden gemeinsam primär-präventive Gruppenangebote und Workshops an den Kooperationsschulen durchgeführt. In dem Programm Respekt Coaches werden neue Ansätze erprobt, Erkenntnisse gesammelt und Erfahrungen ausgetauscht, um die Präventionsarbeit weiterzuentwickeln. 

In den Gruppenangeboten wird den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, Angebote selbst zu entwickeln und Themen aufzugreifen, die ihnen wichtig sind. Dabei lernen sie, sich selbst im Diskurs mit anderen zu positionieren, unterschiedliche Meinungen auszuhalten und radikale Erklärungsmuster zu erkennen. Die Gruppenangebote erfolgen auf freiwilliger Basis, sind zeitlich begrenzt und richten sich an den Klassenverband.

Inhalte der Gruppenangebote

o Demokratieförderung

o Stärkung der Selbstwirksamkeit

o Medienkompetenzen

o Interkulturelle Kompetenzen

o Aufarbeitung von Ausgrenzungserfahrungen 

o Umgang von Gewalt- und Diskriminierungsgeschehen

 

Kooperationspartner der Oberschule Sabel Freital:  

 

JMD // Bundesprogramm Respekt Coaches

 

Caritasverband für Dresden e.V.

Dresdner Straße 162

01705 Freital

 

www.jugendmigrationsdienste.de/respekt-coaches

 

Download
Infoblatt Respekt Coaches
Infoblatt_Respekt_Coaches.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Kontakt

Oberschule Sabel Freital

Rabenauer Straße 19

Fachoberschulen Sabel Freital

Kirchstraße 1

01705 Freital

 

Tel: 0351/64018020

       0351/6412052

Fax: 0351/64018022

       0351/6412054

 E-Mail: oberschule.freital@sabel.com

              empfang.freital@sabel.com